Bouvier des Ardennes

Geschichte

Copyright © Kristin Oberhauser

Der Ardennentreibhund wird in seiner Heimat den belgischen Ardennen seit Menschengedenken „Bouvier“ genannt. Das französische Wort Bouvier bedeutet Kuhtreiber und beschreibt die Verwendung der Hunde als Bewacher und Treiber der zahlreichen Milchkuhherden des kargen Landstrichs. Es wurde ausschließlich Wert auf die Gebrauchstüchtigkeit der Hunde gelegt. Die von Armut gezeichnete Gegend konnte sich keinen unnützen Fresser leisten. Das raue Klima, seine schwere Arbeit sowie das schroffe Gelände haben einen derben und leistungsfähigen Hund geformt.

 Bouvier des Ardennes | working-dog.eu